Ludwigshafen: Trotz hoher Feinstaubwerte Silvester-Knallerei in Ordnung

Trotz oft hoher Feinstaubwerte an Silvester haben die besonders belasteten Städte in Rheinland-Pfalz, darunter auch Ludwigshafen, keine Verbote für Feuerwerk ausgesprochen. Es gebe den Angaben zufolge auch keine generellen Appelle an die Bevölkerung, etwas weniger Kracher und Raketen zu zünden. Bundesweit entstehen nach Angaben des Umweltbundesamtes in einer Silvesternacht mit rund 4000 Tonnen Feinstaub etwa 15 Prozent der jährlich im Straßenverkehr freigesetzten Feinstaubmenge. Zum Jahrswechsel ist die Luftbelastung somit vor allem in Städten häufig so hoch wie sonst im ganzen Jahr nicht. In Ludwigshafen beispielsweise lagen die Werte an Neujahr 2016 an drei Messorten bei mindestens 75 Mikrogramm pro Kubikmeter. Der Grenzwert liegt bei 50 Mikrogramm und darf im Jahr höchstens an 35 Tagen überschritten werden. Davon sei Ludwigshafen laut eines Sprechers aber weit entfernt. /nih