Ludwigshafen: Unfall nach illegalem Straßenrennen, ein Leichtverletzter

Ein Straßenrennen ist der Grund eines Unfalls auf der B9 bei Ludwigshafen am frühen Samstagabend. Nach Angaben der Polizei verlor ein 21-Jähriger in Höhe des Dreiecks Ludwigshafen in Richtung Speyer die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte, überschlug sich und schlitterte noch etwa 150 Meter weit auf dem Dach die Fahrbahn entlang. Er soll sich Zeugenaussagen zufolge ein Rennen mit einem noch unbekannten Autofahrer geliefert haben. Der mutmaßliche Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. An seinem Auto entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenssumme schätzt die Polizei auf 17.000 Euro. Den Fahrer erwartet ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung. Neben einer Funkstreife der Polizeiautobahnstation Ruchheim befanden sich vier Fahrzeuge mit insgesamt 14 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen, der Rettungsdienst, sowie die Autobahnmeisterei Ruchheim im Einsatz. (rk/pol)