Ludwigshafen: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung geht in die Hose

Laut eines Zeugen streifte am frühen Morgen gegen 03.00 Uhr ein Pkw einen in der Herderstraße geparkten Wagen im Vorbeifahren und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Zeuge konnte sich das Kennzeichen des Unfallverursachers merken und im Rahmen der Unfallaufnahme direkt an die Polizei weiter melden. Das betreffende Fahrzeug konnte kurz darauf im Stadtgebiet festgestellt und angehalten werden. Bei der Überprüfung des 32-jährigen Fahrers wurde eine deutliche Alkoholisierung erkannt, so die Polizei. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Dem Fahrer wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde eingezogen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. (pol/rcs)