Ludwigshafen: Vermeintlicher Dieb sorgt für „hitzigen“ Polizeieinsatz

Für einen hitzigen Polizeieinsatz sorgte in der Nacht ein 66-Jähriger aus Ludwigshafen. Gegen halb vier Uhr morgens wurde der Polizei ein Autodiebstahl gemeldet,  der Täter befinde sich noch am Fahrzeug. Mit Blaulicht machten sich die Polizeibeamten sofort auf den Weg und trafen vor Ort eine Person an, die mit einer Stirnlampe vor einem offenen Fahrzeug kniete und an der Verkabelung des Autos arbeitete. Es stellte sich heraus, dass der Schrauber keineswegs ein Dieb, sondern der rechtmäßige Besitzer des Autos ist, er wollte nach eigenen Angaben nachts an seinem Wagen arbeiten, da die Temperaturen um diese Uhrzeit angenehmer seien. /nih