Ludwigshafen: Vermeintlicher Einbrecher war eingeschlossener Mitarbeiter

Ein Chef hat in Ludwigshafen versehentlich einen Büromitarbeiter nach Dienstschluss eingesperrt. Bei seinem Befreiungsversuch habe der 34-Jährige unabsichtlich den Einbruchalarm ausgelöst, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der 68 Jahre alte Chef war am späten Dienstagnachmittag davon ausgegangen,
alle Mitarbeiter wären schon zu Hause, und hatte das Gebäude abgeschlossen.(dpa/lrs)