Ludwigshafen: Versuchter Banküberfall – Täter ohne Beute

Eine Bankangestellte in Ludwigshafen hat einem Bankräuber den Überfall vermasselt. Der Mann kam kurz vor Geschäftsschluss in die Sparkasse im Rathauscenter, wie die Polizei am Freitagabend mitteilte. Er stellte auf den Tresen einen Karton und legte einen Zettel dazu. Auf diesem behauptete er, in dem Karton sei eine Bombe, und forderte Geld. Die Bankangestellte erklärte ihm jedoch geistesgegenwärtig, sie könne ihm nur Münzgeld geben. Das andere Geld sei im Safe zeitschlossgesichert. Die Frau stellte dem Täter mehr als 30 Rollen Münzgeld hin. Dies wollte er offensichtlich nicht. Er verließ die Bank ohne Beute und mit der vermeintlichen Bombe, hieß es in der Mitteilung der Polizei. (lrs)