Ludwigshafen: Viele Busfahrer krank gemeldet – Probleme im Rhein-Pfalz-Kreis

Lange Gesichter bei vielen Busnutzern im  Rhein-Pfalz-Kreis: Weil sich beim Unternehmen BRN 26 von 49 Fahrern  krankgemeldet haben, gibt es Ausfälle und Verspätungen. Einen entsprechenden Bericht der Ludwigshafener Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ bestätigte am Mittwoch ein Sprecher der Deutschen Bahn, der BRN-Mutter. Als „reine Spekulation“ bezeichnete er die  Überlegung, dass die Krankmeldungen mit der Neu-Ausschreibung
diverser Buslinien zu tun haben könnten.

Nach Darstellung der Gewerkschaft EVG will sich der BRN nur noch über eine Tochter an der Ausschreibung beteiligen, die den Fahrern
schlechtere Konditionen bietet. So soll dass Monatsgehalt um bis zu 200 Euro niedriger liegen.
Der Bahn-Sprecher bestätigte zwar, dass sich die Bahn an einem Ausschreibungsverfahren für den öffentlichen Busverkehr im Rhein-Pfalz-Kreis beteilige. Die Darstellung der EVG wollte er jedoch  nicht bestätigen. Nun werde mit Hilfe von Kollegen aus der Verwaltung und Subunternehmen versucht, die Lücke zu schließen. „Wir versuchen in erster Linie, den Schülerverkehr, so weit es möglich ist, abzudecken.“ Wie lange die Situation anhalte, könne er nicht sagen. (dpa/lrs)