Ludwigshafen: Woche der Brüderlichkeit startet

Zur Stunde wird die „Woche der Brüderlichkeit“ mit einem Festakt im Ludwigshafener Pfalzbau eröffnet. Im Mittelpunkt der christlich-jüdischen Woche steht die Vergabe der Buber-Rosenzweig-Medaille an den katholischen Theologen Hanspeter Heinz und den von ihm geleiteten Gesprächskreis „Juden und Christen“ beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken. Sie verkörperten das Jahresthema 2015 der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit – „Im Gehen entsteht der Weg. Impulse christlich-jüdischer Begegnung“ – auf vorbildliche Weise, hatte der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften die Entscheidung begründet. Die Laudatio hält der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm. Auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zählt zu den Rednern. Die „Woche der Brüderlichkeit“ wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Gottesdiensten, Ausstellungen und Vorträgen geprägt. RNF-Life berichtet am Montag über den Auftakt. (mho)