Ludwigshafen: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Viel Glück hatte am frühen Samstagmorgen ein Ludwigshafener, dessen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ausbrannte. Der Mann war zuhause, als er kurz nach Mitternacht den Brand bemerkte, so die Polizei. Er konnte die Wohnung noch rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. Das Feuer wurde gelöscht. Die Brandursache konnte bislang nicht geklärt werden. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Alle Bewohner des Hauses blieben unverletzt und konnten mit Ausnahme des 41 jährigen Mannes in ihre Wohnungen zurückkehren. Da die ausgebrannten Räume derzeit nicht nutzbar sind, wurde dem Mann von der Stadtverwaltung Ludwigshafen ein vorübergehendes Ausweichquartier zugewiesen. (wg)