Ludwigshafen/Zhanjiang: BASF bereitet Baustart in China vor

Der genaue Baustart steht noch nicht fest, aber die Fertigstellung hat die BASF bereits vor Augen. In drei Jahren soll die erste Anlage am geplanten neuen Großstandort des Chemie-Konzerns in Südchina in Betrieb gehen. Dabei handele es sich nach Angaben des Unternehmens um eine Fabrik für technische Kunststoffe mit einer jährlichen Kapazität von 60 000 Tonnen. Derzeit laufe noch eine Machbarkeitsstudie. Außerdem soll an dem Standort in Zhanjiang auch eine Anlage für thermoplastische Polyurethane entstehen.
Mit einem Investitionsvolumen von rund neun Milliarden Euro plant das Unternehmen in China die weltweit drittgrößte BASF-Produktionsstätte nach Ludwigshafen und dem belgischen Antwerpen. (mho/dpa)