Ludwigshafen/Berlin: Lokalmatador siegt bei „World-Klapp“

Das Team Mad Kingxx aus Berlin hat das Klapprad-Rennen „World Klapp“ im Berliner Regierungsviertel gewonnen. 128 Männer und Frauen, aufgeteilt in 32 Mannschaften, waren bei dem kuriosen Rennen an den Start gegangen. Bei dem nicht ganz ernst gemeinten Wettbewerb des Pfälzer Klappvereins mussten sich die Teilnehmer vorab mehreren Kontrollen unterziehen. Ein Friseur begutachtete die Oberlippenbärte der Radler. Ein sogenannter „Zoll-Beamter“ maß, ob die Reifen eine Größe von 20 Zoll aufwiesen. Beide Bedingungen mussten laut Veranstalter erfüllt sein, um dem Rennen den Charme der 70er Jahre zu verleihen. Berlin war zum ersten Mal Austragungsort des Klapprad-Rennens. Die vergangenen zwei Jahre fand die sportliche Gaudi auf der Radrennnbahn im Ludwigshafener Stadtteil Friesenheim statt. (rnf)