Ludwigshafen/Frankfurt: Diebesbande vor Gericht

Eine Diebesbande, der Beutezüge in hessischen und rheinland-pfälzischen Kaufhäusern vorgeworfen werden, steht seit heute in Frankfurt vor Gericht. Bei einem Einbruch in einem Bekleidungshaus in Ludwigshafen sollen die drei Männer und zwei Frauen Textilien im Wert von 4000 Euro erbeutet haben. Einer der Angeklagten räumte zu Prozessbeginn die Vorwürfe ein. Demnach habe sich die Gruppe in Rumänien zusammengefunden, um gezielt in Deutschland auf Beutezüge zu gehen. Finanzieller Erfolg war den raubtaten allerdings nicht beschieden. Allein das Mietauto kostete rund 1400 Euro, auch die Ausgaben für Hotels waren beträchtlich. Es habe sich nicht gelohnt, sagte der Angeklagte vor Gericht. (mho/dpa)