Ludwigshafen/Worms: Warnstreiks in Kitas angelaufen

Die Warnstreiks in den kommunalen Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz sind am Donnerstagmorgen laut Gewerkschaft mit hoher Beteiligung angelaufen. „Wir erwarten, dass wir die angestrebten Zahlen übertreffen“, sagte der Sprecher des Verdi-Landesbezirks, Jürgen Dehnert, der Deutschen Presse-Agentur.
Die Gewerkschaft hatte angekündigt, dass landesweit voraussichtlich mehr als 100 Kitas geschlossen bleiben. Betroffen sind vor allem Einrichtungen in Mainz und Ludwigshafen. In beiden Städten sind
Demonstrationen geplant. Auch in Worms, Ingelheim und im Raum Koblenz/Neuwied ist das Kita-Personal aufgerufen, ganztägig nicht zu arbeiten.
Verdi fordert in den seit Februar laufenden Gesprächen für bundesweit mehr als 300 000 Kinderpfleger, Erzieher und Sozialarbeiter im Schnitt zehn Prozent mehr Geld. Laut Gewerkschaft hat auch die zweite
Runde am Montag keine Annäherung erbracht.(dpa/lrs)