Mainz: Alleingang bei Bewerbung um UNESCO – Welterbetitel für Worms, Speyer und Mainz

Rheinland-Pfalz und Thüringen werden beim Streben um den Unesco-Welterbetitel Jüdisches Erbe nicht zusammenarbeiten. Die beiden Anträge für die Schum-Städte Speyer, Worms und Mainz und die Alte Synagoge in Erfurt würden nicht zusammengeführt, erklärte das Kulturministerium in Mainz. Ein Expertengremium der beiden Länder habe dafür votiert, dass sich die Länder eng abstimmen. Thüringen hatte zuletzt beklagt, dass das intensive Bemühen um einen gemeinsamen Antrag ohne Erfolg geblieben sei. Die Regierung von Rheinland-Pfalz habe die Bestrebungen nicht unterstützt.(dpa/mf)