Mainz: Dreyer unterzeichnet Welterbe-Antrag – Entscheidung 2021

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete am Morgen den Welterbe-Antrag für das jüdische Erbe in Speyer, Worms und Mainz. Dreyer hofft, dass die UNESCO dem 600-seitigen Antrag zustimmt und im Sommer 2021 jüdische Einrichtungen in den sogenannten Schum-Städten zum Weltkulturerbe ernennt. Erfasst wurden die jüdischen Friedhöfe in Worms und Mainz und die Synagogenbezirke in Speyer und Worms. Zu diesen gehören auch die Mikwe genannten mittelalterlichen Ritualbäder. An dem Antrag arbeitete eine Gruppe von Wissenschaftlern seit 2016. (mho/dpa)