Mainz: Geldspritze für Künstler in Rheinland-Pfalz – 2000 Euro als Arbeitsstipendium

Die rheinland-pfälzische Landesregierung stärkt die corona-geschwächte Kultur mit 15,5 Millionen Euro. Das gab Kulturminister Konrad Wolf in Mainz bekannt. Demnach sei die Hälfte der Summe als Arbeitsstipendium für Künstler aller Sparten gedacht. Musiker, bildende und darstellende Künstler könnten 2000 Euro für die Erarbeitung neuer Werke bekommen und diese auf einer Online-Plattform präsentieren. Damit könnten etwa drei Viertel der Künstler im Bundesland erreicht werden. Das Geld werde unabhängig von der Existenzsicherung für Solo-Selbstständige bezahlt, das den Künstlern zusätzlich zugute komme. (mho/dpa)