Mainz: Gewerkschaft rechnet mit Ausweitung des Kita-Streiks

Viele Eltern in Rheinland-Pfalz müssen wegen des Kita-Streiks möglicherweise noch mehr umplanen als bisher. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) geht davon aus, dass mehr Erzieherinnen beim unbefristeten Ausstand mitmachen werden.

GEW und Verdi riefen für diesen Dienstag zu Kundgebungen in Speyer (10.00 Uhr), Koblenz, Ingelheim und Trier (jeweils 10.30 Uhr) auf. „Da werden garantiert mehr kommen“, teilte GEW-Landeschef Klaus-Peter Hammer mit. Am Montag legten rund 2500 Erzieherinnen in 150 Kitas die Arbeit nieder. Die Gewerkschaften fordern für das Kita-Personal eine höhere Eingruppierung und damit durchschnittlich zehn Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber zeigen sich bereit, Eingruppierungen zu ändern, halten ein pauschales Plus von zehn Prozent aber für zu hoch.(dpa/lrs)