Mainz/Lampertheim/Grünstadt: Metalldiebstahl in großem Stil – Prozessauftakt in Mainz

Gemeinsam mit mindestens fünf Komplizen soll ein 25-jähriger Mann einen groß angelegten Diebstahl von wertvollen Metallen in Rheinland Pfalz und Südhessen organisiert haben. Seit heute muss sich der Angeklagte wegen schweren Bandendiebstahls vor dem Landgericht Mainz verantworten. Am ersten Verhandlungstag wollte er weder Angaben zur Person noch zur Sache machen. Das Gericht hat bis 1. August vier weitere Verhandlungstage angesetzt. Von der Mainzer Wohnung seiner Freundin aus soll der Mann im Jahr 2015 drei Einbrüche in Mainz, Grünstadt und im südhessischen Lampertheim organisiert haben. Der Diebstahl von Kupferdraht und Messingteilen verursachte nach Angaben der Staatsanwaltschaft einen Schaden von annähernd 75.000 Euro. Die Beute soll an Händler in den Niederlanden verkauft worden sein. Der 25-Jährige ist beschuldigt, Anführer der Bande gewesen zu sein. Die mutmaßlichen Mittäter müssen sich in getrennten Verfahren verantworten. (dpa/mj)