Mainz/Worms: Angriff mit Macheten und Schusswaffen – Sechs Männer vor Gericht

Vor dem Mainzer Landgericht beginnt heute ein Prozess gegen sechs Männer, die im Mai in Worms schwer bewaffnet eine mutmaßlich verfeindete Gruppe angegriffen haben sollen. Den Männern im Alter zwischen 19 und 37 Jahren wird nach Angaben des Gerichts unter anderem versuchter Totschlag vorgeworfen. Die Angeklagten sollen demnach mit Macheten, Messern und Schusswaffen bewaffnet gewesen sein. Bei der Auseinandersetzung wurden acht Menschen verletzt. Ein 54 Jahre alter Mann hatte einen Bauchschuss erlitten und musste notoperiert werden.

Den Angaben zufolge soll es sich um eine Auseinandersetzung zwischen zwei mutmaßlich verfeindeten Gruppen gehandelt haben. Die sechs Angeklagten, fünf stammen aus der Türkei und einer aus Bulgarien, sollen einer Gerichtssprecherin zufolge zu einer Gruppe von etwa 15 Personen gehört haben. Die andere Gruppe bestand demnach aus etwa 20 bis 25 Menschen. (dpa/kwi)