Mainz/Grünstadt: CDU-Politiker Norbert Schindler in Kritik geraten

Der rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und Landwirtschaftkammer-Präsident Norbert Schindler ist mit seinen Nebentätigkeiten in Unternehmen und Agrarverbänden in die Kritik geraten. Der Kölner Verein Lobbycontrol sieht bei demCDU-Politiker aus Grünstadt  Interessenkonflikte. Schindler ist unter anderem Vorsitzender des Bundesverbandes Bioethanolwirtschaft und sitzt im Aufsichtsrat des Mannheimer Bioethanolherstellers CropEnergies. Schindler wies die Kritik zurück und bezeichnete sich als politisch unabhängig