Malsch: LKW-Fahrer findet blinde Passagiere an Bord

Auf der A5 in Höhe Malsch fand die Autobahnpolizei zwei mutmaßliche Flüchtlinge in einem LKW-Anhänger. Dem 38-jährigen Fahrer des Sattelzugs waren gestern Morgen während einer Pause Klopfgeräusche aus dem Inneren seines Auflegers aufgefallen und er verständigte die Polizei. Tatsächlich fand diese zwei Männer mit leichten Unterkühlungen in dem Anhänger. Die beiden marokkanischen Staatsbürger waren nach Angaben der Polizei bereits mehrere Tage in dem LKW-Anhänger unterwegs. Den Gefundenen ginge es den Umständen entsprechend gut. Eine ärztliche Versorgung sei nicht notwenig gewesen. Der LKW-Fahrer konnte nach der Spurensicherung seine Fahrt fortsetzen. Die beiden Männer haben einen Asylantrag gestellt und wurden in die Landeserstaufnahmestation nach Karlsruhe gebracht, teilte die Polizei weiter mit. (kwi)