Mann nach Verfolgungsfahrt in Heidelberg verhaftet

Ein 64jähriger Mann widersetzte sich laut Polizei gestern am späten Abend einer Routinekontrolle und lieferte sich eine Verfolgungsfahrt mit Polizeibeamten. Dabei rammte er zwei Streifenwagen, vier Beamte konnte sich nur noch durch einen Sprung zur Seite retten.  Die sofort eingeleitete Fahndung, an der sich mehrere Streifenwagen und Zivilstreifen beteiligten, führte durch die ganze Heidelberger Innenstadt. Der Mann wurde schließlich in der Nähe seiner Wohnung festgenommen. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der Gefährdung des Straßenverkehrs in mehreren Fällen wurde der psychisch kranke Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Der durch die Verfolgungsjagd entstandene Schaden wird auf 20 000 Euro geschätzt. feh