Mannheim: 14-Jähriger hantiert mit Waffe am Wasserturm

Einen Polizeieinsatz löste ein 14-Jähriger am Montagnachmittag in der Mannheimer Innenstadt aus, weil er von einem Zeugen beobachtet wurde, wie er am Wasserturm mit einer Schusswaffe herumhantierte. Dieser wurde umgehend mit mehreren Funkstreifenwagen aufgesucht, der Jugendliche konnte jedoch zunächst nicht mehr angetroffen werden. Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnte er jedoch wenig später durch eine Polizeistreife im Bereich des Quadrats Q 7 in der Fressgasse festgestellt und schließlich festgenommen werden. Dabei konnte im Hosenbund des 14-Jährigen eine
durchgeladene sogenannte Softairwaffe mit eingeführtem und gefülltem Magazin aufgefunden werden. In der Hosentasche führte er weitere Geschosskugeln mit sich. Der Jugendliche aus Bulgarien, der der deutschen Sprache kaum mächtig war, wurde zur Identitätsfeststellung zunächst zum Polizeirevier gebracht, von wo er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut seiner Mutter gegeben wurde. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das
Waffengesetz ermittelt. (ots/cal)