Mannheim: 15-Jähriger in Mannheim unter IS-Terror-Verdacht

Die Karlsruher Staatsanwaltschaft hat einem Zeitungsbericht zufolge Ermittlungen wegen Terrorverdachts gegen einen 15-jährigen Mannheimer eingeleitet, der sich dem Islamischen Staat (IS) anschließen wollte. Der Jugendliche plante hierfür seine Ausreise nach Syrien, berichtet der „Mannheimer Morgen“. Dem Blatt zufolge handele es sich zunächst jedoch nur um einen Anfangsverdacht. Der Schüler deutscher Nationalität sei auf freiem Fuß, das Motiv sei laut den Ermittlern noch unklar. Die Polizei erklärte dem Bericht zufolge, dass das Jugendamt eingeschaltet sei und den Fall im Blick habe. (dpa/lsw)