Mannheim: 23-Jähriger rast in mehrere Autos – schwer verletzt

Trümmerfeld nach Tempo-Unfall: Schwer verletzt wird am frühen Montagmorgen in Mannheim-Käfertal ein Autofahrer von der Feuerwehr aus dem Wrack seines Wagens befreit. Der 23-Jährige verliert nach Polizeiangaben gegen 4:00 Uhr bei stark überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dies gerät ins Schleudern und kollidiert mit einem geparkten Pkw, der durch die Wucht des Aufpralls bis zur einige Meter entfernten Hauswand geschoben wird. Ein zweites, direkt daneben geparktes Auto wird ebenfalls gerammt, und auf einen dritten Pkw geschoben. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 40.000 Euro. Die Straße muss von dem großen Trümmerfeld und ausgelaufenem Öl gereinigt werden. Während der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung ist die Mannheimer Straße in beide Richtungen gesperrt. Alkohol oder Drogen waren nach derzeitigem  Ermittlungsstand nicht im Spiel. Der Unfallfahrer soll nicht in Lebensgefahr schweben. (BS/Bilder: Priebe)