Mannheim: 27-Jähriger nach brutaler Attacke in U-Haft

Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags sitzt ein 27-jähriger Mannheimer nach einer brutalen Attacke im Stadtteil Gartenstadt in Untersuchungshaft. Laut Polizei passte der 27-Jährige einen 33-Jährigen Nebenbuhler am vergangenen Dienstag ab und schlug unter anderem mit einer Eisenstange auf ihn ein. Nur weil Zeugen auf den Übergriff aufmerksam wurden, ließ er von seinem Opfer ab. Der 33-Jährige kam mit schweren Verletzungen am Kopf und am Oberarm ins Krankenhaus. Am vergangenen Donnerstag nahm die Polizei den Tatverdächtigen durch, wie es heißt, umfangreiche Fahndungsmaßnahmen fest. Hintergrund der Tat sollen Beziehungsstreitigkeiten gewesen sein. Der 27-Jährige wartet im Gefängnis auf seine Anklage. (mj)