Mannheim: 32-jähriger Porsche-Fahrer im Fokus der Ordnungshüter

Seinen Porsche ist ein 32-jähriger Mannheimer vorerst los. Die Polizei beschlagnahmte den Sportwagen des Mannes, weil gegen ihn wegen zahlreicher Delikte ermittelt wird. Wie die Polizei mitteilt, begann die Serie der Gesetzesverstöße am 22. Dezember. Streifenbeamte wollte das Fahrzeug gegen 1.45 Uhr in der Nacht kontrollieren, weil der Mann am Steuer gegen die Ausgangssperre verstieß. Doch der Porschefahrer gab Gas und raste mit deutlich über 100 Stundenkilometern durch die Stadt, wobei er den Angaben zufolge auch eine rote Ampel missachtete. Als der 32-Jährige seine Flucht zu Fuß fortsetzen wollte, hätten die Beamten ihn stellen können. Es stellte sich heraus, dass der Führerschein des Mannes bereits im November eingezogen wurde. (mho)