Mannheim: 35-Jähriger verletzt Kontrahenten mit Machete im Gesicht

Ein 35-jähriger Mann hat während eines Gerangels seinen Kontrahenten mit einer Machete im Gesicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, waren sich die Männer vor einer Gaststätte in der Innenstadt in die Haare geraten.

Dabei warf ein 30-jähriger erst eine Glasflasche auf seinen Gegner, anschließend verletzte er den 35-Jährigen mit der Machete an der Hand, schlug ihn gegen den Hals, biss ihn in den Arm und bedrohte ihn mit einem Küchenmesser. Beim anschließenden Kampf traf der 35-Jährige den Angreifer mit der Machete im Gesicht. Außerdem brach sich der 30-Jährige den Daumen.

Beide Streithähne kamen nach der Auseinandersetzung ins Krankenhaus. Gegen beide werde wegen gegenseitiger gefährlicher Körperverletzung ermittelt, so die Polizei. Der 30-Jährige müsse zudem mit einer Anzeige wegen Bedrohung rechnen. (rk/pol)