Mannheim: 38-Jähriger nach Diebstahl mit Waffen in Untersuchungshaft

In Mannheim wurde ein bewaffneter 38-Jähriger verhaftet. Der Wohnsitzlose steht im Verdacht zwischen Samstagmorgen und Sonntagabend ein Auto aufgebrochen und zwei Messer bei sich geführt zu haben. Die Besitzerin fand ihren PKW mit eingeschlagener Seitenscheibe, zudem fehlten Gegenstände im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Die Polizei griff den Verdächtigen in Tatortnähe, im Bereich des Bahnhofes Mannheim-Waldhof, auf. Er habe mehrere der zuvor entwendeten Gegenstände bei sich getragen, darunter auch die beiden Messer. Gegen den Mann liegt nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des Diebstahls mit Waffen vor. Nach Angaben der Polizei befinde sich der 38-jährige Drogenabhängige bereits in der Justizvollzugsanstalt. (sab)