Mannheim: 683 Einsätze für Christoph 53 im ersten Halbjahr

Der Mannheimer Rettungshubschrauber Christoph 53 verbucht 683 Einsätze im ersten Halbjahr 2015. Das seien elf Einsätze mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte die DRF Luftrettung mitteilt. Der mit einem Piloten, einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzte Hubschrauber ist täglich von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit. Als schneller Notarztzubringer wird „Christoph 53“ bei Notfalleinsätzen in der Metropolregion Rhein-Neckar angefordert. Dringende Transporte von Intensivpatienten zwischen Kliniken führen die Mannheimer Luftretter primär in Baden-Württemberg durch, hieß es. Einsatzorte in einem Umkreis von 60 Kilometern könne er in maximal 15 Minuten erreichen. (cag/ drf)