Mannheim: 83-jähriger Seniorin Ringe von den Fingern geraubt

Am Freitagnachmittag raubte ein bislang unbekannter Täter in der Heinrich-Zille-Straße einer Seniorin fünf Ringe und eine Halskette im Gesamtwert von über 6.000,- Euro.

Die 83-Jährige schloss gegen 18.50 Uhr ihr Auto auf, als sich der Unbekannte plötzlich näherte und ihr die Ringe von der Hand zog und die Kette gewaltsam vom Hals riss. Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Beute zur Straßenbahnhaltestelle „Neuer Messplatz“ wo er in die Straßenbahn Linie 1 in Richtung Innenstadt einstieg.

Zeugen, die von den Hilferufen der Seniorin alarmiert wurden, verständigten die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der männliche Räuber wurde wie folgt beschrieben:

Ca. 30 – 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, dunkle Haare, südländisches Aussehen. Er war mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

(Quelle: Pressemitteilung Polizeipräsidium Mannheim)