Mannheim: Achtköpfige Drogendealerbande gefasst

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei eine achtköpfige Drogendealerbande im Rhein-Neckar-Raum gefasst. Bei der Durchsuchung von Wohnungen und der Festnahme der Verdächtigen Ende Juli hätten die Beamten fast drei Kilogramm Amphetamine sowie Kokain, Marihuana und Ecstasy-Tabletten gefunden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Ermittlungen führen das Rauschgiftdezernat der Kripo Heidelberg und die Staatsanwaltschaft Mannheim.
Die Verdächtigen im Alter von 20 bis 43 Jahren sollen Rauschgift, überwiegend Kokain, aus dem Ausland bezogen haben. Die einzelnen Mitglieder der Gruppe hätten die Drogen dann gestreckt und mit Gewinn verkauft. Bei den Durchsuchungen seien auch 8300 Euro gefunden worden, die nach Polizeiangaben offensichtlich aus den Drogengeschäften stammten. Die Verdächtigen sitzen in verschiedenen Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft. (dpa/lsw)