Mannheim: Akte im Vermisstenfall: Felix weiterhin offen

Zehn Jahre nach dem Verschwinden des damals zweijährigen Felix aus Oftersheim (Rhein-Neckar-Kreis) beschäftigt der Fall noch immer die Polizei. Man könne den Jungen nicht für tot erklären, sagte der Erste Polizeihauptkommissar Norbert Schätzle der Deutschen Presse-Agentur in Mannheim. „Wir überprüfen auch heute noch Hinweise, damit wir ihn finden können, wenn er noch am Leben ist.“ Der Vater hatte Felix Anfang Januar 2006 von seiner geschiedenen Frau abgeholt und nicht mehr zurückgebracht. Die Leiche des Mannes wurde Wochen später, am 26. Februar, in Bühlertal (Kreis Rastatt) von einem Spaziergänger gefunden. Von dem Kind fehlt bis heute jede Spur. (dpa/lsw)