Mannheim: Alkoholpräventionsprojekt für Jugendliche auf dem Stadtfest

Das kommunale Alkoholpräventionsprojekt „Hart am Limit“ wird am kommenden Wochenende auf dem Mannheimer Stadtfest erneut Aktionen zum Jugendschutz durchführen. Ziel der Aktion ist es, zur Einhaltung des Jugendschutzes beizutragen und die Jugendlichen zu einem vernünftigen Alkoholkonsumverhalten zu motivieren. Gemeinsam mit den Festveranstaltern und den Besuchern ziehen die Jugendschutz-Teams an einem Strang, um Komatrinken vor allem bei Jugendlichen vorzubeugen. Über den Abend verteilt sprechen die Teams Besucher aller Altersgruppen an und diskutieren mit ihnen über das Thema Alkohol.Die Jugendschutz-Aktionen sind schon seit 2008 regelmäßig bei Mannheimer Festveranstaltungen vor Ort. Die Federführung des Projektes liegt beim Fachbereich Gesundheit der Stadt Mannheim. (mj)