Mannheim: Anklage wegen Totschlags erhoben

Weil sie im September vergangenen Jahres ihren 63-jährigen Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung in der Mannheimer Neckarstadt erstochen haben soll, muss sich eine 42-Jährige wegen Totschlags am Landgericht Mannheim verantworten. Sie soll im Laufe von Beziehungsstreitigkeiten mit einem Messer auf den Oberkörper des Mannes eingestochen haben, er starb noch am Tatort. Die Frau war nach Angaben der Staatsanwaltschaft betrunken. Die Angeschuldigte hat sich zum Tatvorwurf geäußert, im Kerngeschehen jedoch Erinnerungslücken geltend gemacht. Sie befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft. (StA MA/mj)