Mannheim: Asbest stoppt Abbrucharbeiten

Beim Abriss des Banken-Palais auf den Mannheimer Planken wurde Asbest freigesetzt. Das bestätigte der Bauherr LBBW-Immobilien auf RNF-Anfrage. Der Schadstoff muss jetzt unter strengen Sicherheitsvorkehrungen entsorgt werden. Betroffene Stellen am Stahlgerüst des Gebäudes seien bereits mit Folie verpackt. Wie es heisst, verzögert sich der Abbruch durch die Asbest-Problematik um etwa drei Wochen. Er soll jetzt Mitte März abgeschlossen sein. Die Arbeiten begannen im November und liefen bislang reibungslos. Die LBBW investiert insgesamt 35 Millionen Euro in Abriss und Neubau des Geschäftshauses. Es soll 2015 bezogen werden. (mho)