Mannheim: Auch Bürgerfest als Ersatz für abgesagten Neujahrsempfang fällt aus

In diesen Corona-Zeiten sind Absagen größerer Veranstaltungen leider an der Tagesordnung. Jetzt trifft es das Bürgerfest, das die Stadt Mannheim als Ersatz für den ausgefallenen Neujahrsempfang im Juli veranstalten wollte. Es sei derzeit nicht absehbar, ob die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen für eine solche Veranstaltung gegeben wären. Für eine Veranstaltung, die die Begegnung Tausender Menschen ermögliche und eine echte Plattform für Vereine und gesellschaftliche Gruppierungen biete, erscheine dies unwahrscheinlich. Es müssten allerdings jetzt schon die Planungen beginnen. Das sei nicht sinnvoll, erläutert der Mannheimer Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz die Beweggründe für die jetzige Absage der Veranstaltung. Das Bürgerfest im Sommer sollte  insbesondere den Vereinen und bürgerschaftlichen Initiativen die Möglichkeit geben, sich den Mannheimern zu präsentieren. (mho)