Mannheim: Auf Straße gelegt – Teenager stirbt auf Heimweg von Fastnachtsfeier

Auf dem Heimweg von einer Fastnachtsfeier ist ein 17-Jähriger in Mannheim ums Leben gekommen. Der junge Mann hatte sich – wie gestern bereits berichtet – auf die Straße gelegt und war von einem Taxi erfasst worden. Warum der Teenager mitten in der Nacht auf der Fahrbahn lag, sei auch am heutigen Sonntag noch unklar, so ein Polizeisprecher. Hinweise auf Selbstmord gebe es aber nicht. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen, um den Unfall zu rekonstruieren.

Der voll besetzte Wagen hatte den liegenden Mann in der Nacht zum Samstag zu spät erkannt und war trotz Vollbremsung über den 17-Jährigen gefahren. Er starb wenig später im Krankenhaus. (lsw)