Mannheim: Auftragsmord an der Ehefrau geplant – Prozess gegen 71-jährigen

Wegen versuchter Anstiftung zum Mord muss sich ein 71-Jähriger vor dem Mannheimer Landgericht verantworten. Auf der Suche nach einem Auftragsmörder war der Angeklagte offenbar an einen Vertrauensperson der Polizei geraten. Er soll dem Mann 35.000 Euro geboten haben, wenn dieser die Frau umbringe. Zu einem weiteren Treffen nahm der V-Mann einen verdeckten Ermittler der Polizei mit. Dieser verlangte zum Schein 5000 Euro als Anzahlung und weitere 40.000 Euro nach Ausführung der Tat. In der Folgezeit soll der Angeklagte mit dem verdeckten Ermittler Details besprochen und in Frage kommende Tatorte ausgekundschaftet haben. Für den Prozess sind sieben Verhandlungstage anberaumt.(mf)