Mannheim: Autofahrerin kracht in Bahnhaltestelle

Zwei leichtverletzte Personen und hoher Schaden sind das Ergebnis eines Unfalls in Mannheim-Neckarau. Wie die Polizei mitteilt, krachte eine 57-jährige Frau am Vormittag mit ihrem Mercedes in eine Bahnhaltestelle. Sie erlitt leichte Verletzungen. Auch eine 80-Jährige Frau, die an der Haltestelle wartete, wurde durch Trümmerteile leicht verletzt. Das Wartehäuschen und die Absperrung wurden – wie das Auto der 57-Jährigen – stark beschädigt. Über die Schadenshöhe machte die Polizei zunächst keine Angaben. Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten war der Straßenbahnverkehr vorübergehend in beide Richtungen gesperrt. Durch die RNV wurde ein Busersatzverkehr eingerichtet. (mj)