Mannheim: Autorennen endet mit drei Verletzten

Bei einem illegalen Autorennen im Mannheimer Handelshafen sind drei Menschen schwer verletzt worden. Eine 18 Jahre alte Autofahrerin hatte die Kontrolle über ihren Wagen verloren und krachte in eine Lagerhalle. Dabei wurden die 18-Jährige und zwei weitere Insassen des Autos verletzt. Laut Polizei hatte sich die junge Frau in der Nacht zum Dienstag ein Rennen mit einem befreundeten 21 Jahre alten Autofahrer geliefert. Als die 18-Jährige ihren Kontrahenten überholen wollte, bemerkte sie eine scharfe Linkskurve zu spät, schoss über den Gehweg und durchbrach die Blechwand einer Lagerhalle. Rettungskräfte brachten sie und die beiden verletzten Mitfahrer in Krankenhäuser. Lebensgefahr bestand nicht. Das Alter der anderen Insassen war zunächst unbekannt. dpa/feh