Mannheim: Bahn-Pendler benötigen wegen Gleisarbeiten mehr Zeit

Pendler zwischen Mainz, Mannheim und Stuttgart müssen bei Bahnfahrten mehr Zeit einplanen. Nach Angaben der Deutschen Bahn kommt es im Nah- und Fernverkehr bis zum 9. Dezember zu Fahrplanänderungen. Grund sind Bauarbeiten im Hauptbahnhof von Mannheim. Dort entsteht ein neuer Bahnsteig. Bei dem ICE 711 von Köln nach Stuttgart entfallen nach Angaben eines DB-Sprechers montags bis freitags die Halte zwischen Wiesbaden und Mannheim. „Für Bahnfahrer, die zu der Zeit nach Mainz und Mannheim reisen möchten, gibt es aber eine Alternative 21 Minuten früher“, sagte der Sprecher. Auch die Gegenrichtung sei betroffen. „Pendler, die gewöhnlich mit dem ICE 710 um 14.33 Uhr von Stuttgart in Richtung Köln fahren, und in Mannheim oder Mainz aussteigen möchten, müssen auf einen Zug 40 Minuten später ausweichen.“ Im Nahverkehr seien einzelne Verbindungen zwischen Mannheim und Heidelberg betroffen. Auf der Strecke zwischen Mannheim und Stuttgart müssen sich die Bahnfahrer auch langfristig auf größere Behinderungen einstellen: Die Deutsche Bahn plant, die gut 100 Kilometer lange Trasse zwischen April und Oktober 2020 komplett für den Verkehr zu sperren. Die im Juni 1991 in Betrieb genommene Hochgeschwindigkeitsstrecke muss grundlegend saniert werden. (dpa/lsw/asc)