Mannheim: Bahn will Generalüberholung der Strecke nach Stuttgart trotz Corona planmäßig durchziehen

Während die Stadt Ludwigshafen den Fortschritt der Abrissarbeiten an der Hochstraße Süd von der Entwicklung des Coronavirus abhängig macht, gibt es bei der Deutschen Bahn nach deren Angaben keine Corona-Verzögerungen für die Baustelle Mannheim-Stuttgart. Auf der Schnellbahntrasse ist eine mehrmonatige Generalüberholung geplant. Die Arbeiten sollen am 10. April beginnen und bis Oktober dauern. In dieser Zeit müssen die Bahnreisenden mit bis zu 45 Minuten längeren Fahrzeiten zwischen Mannheim und Stuttgart rechnen. „Stand heute gibt es keine Pläne bei der Deutschen Bahn, die Baustelle zu verschieben“, sagte eine Sprecherin des Konzerns auf Anfrage. Angaben zu möglichen Kostensteigerungen wegen der Corona-Pandemie oder einer verlängerten Bauzeit durch die derzeitigen Einschränkungen machte sie nicht. Den Angaben zufolge nutzen täglich rund 66 000 Pendler die Verbindung. (mho/dpa)