Mannheim: Bargeld im Briefkasten – Polizei vermutet unfreiwilligen Spender

Mehrere Menschen in Mannheim haben in ihrem Briefkasten Umschläge mit Geldscheinen gefunden. Wie die Polizei mitteilte, wurden vier Umschläge mit mehreren tausend Euro abgegeben. Der Absender sei unbekannt. Die Umschläge wurden in der vergangenen Woche im Stadtteil Lindenhof eingeworfen. Die Polizei vermutet, dass das Geld möglicherweise von einer geistig verwirrten Person verteilt wurde. Die Beamten baten auch andere Anwohner, das Geld bei der Polizei abzugeben, sollten sie Umschläge im Briefkasten finden. So könne das Geld seinem Besitzer zurückgegeben werden. Sollte der nicht gefunden werden, könnten Ansprüche auf die Fundsache geltend gemacht werden. Angehörige und Pflegekräfte von dementen Menschen sollten diese zudem für das Thema sensibilisieren.(dpa/mf)