Mannheim: Bertha- und Carl-Benz-Preis für saudi-arabische Frauenrechtlerin

Die saudi-arabische Frauenrechtlerin Loujain Al-Hathloul wird mit dem Bertha- und Carl-Benz-Preis der Stadt Mannheim ausgezeichnet. Das beschloss der Gemeinderat in nicht-öffentlicher Sitzung. Die Aktivistin setzte sich energisch dafür ein, dass Frauen in ihrem Heimatland auch Autofahren dürfen. Das Fahrverbot wurde 2018 aufgehoben. Seither verbüßt sie eine Gefängnisstrafe in Saudi-Arabien. In der Mannheimer Jury-Begründung heisst es unter anderem, dass mit dem Führerschein für Frauen in dem arabischen Land neue Perspektiven eröffnet worden seien, die Chancen auf eine soziale Mobilität scdhaffen würden. Der Bertha- und Carl-Benz-Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 10 000 Euro Preisgeld dotiert. Wann die Auszeichnung an Lojain Al-Hathloul übergeben werden kann, steht noch nicht fest. (mho)