Mannheim: Betrüger bringen Rentner mit perfider Masche um Zehntausende Euro

Betrüger haben einen 86-Jährigen mit einer besonders perfiden Masche um Zehntausende Euro gebracht. Der Senior legte am Dienstag zunächst sofort auf, als sich ein Mann als sein Enkel ausgab und Geld forderte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Betrüger riefen
anschließend aber erneut an und gaben sich als Beamte des Landeskriminalamts aus. Sie gaben vor, den vorherigen Anruf des „Enkels“ abgefangen zu haben und nun den Täter mit einer „fingierten Geldübergabe“ überführen zu wollen. Die Betrüger forderten, dass der
Rentner hierfür Zehntausende Euro abhebt und den Betrag in einem Umschlag ablegt. Der Rentner kam der Forderung nach, die unbekannten Ganoven nahmen den Umschlag weg. Die Polizei warnt vor „dieser kombinierten Vorgehensweise der Betrüger“. Die Kriminalpolizei ermittelt nun. (mho)