Mannheim: Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Völlig betrunken verursachte ein 40-jähriger Autofahrer gestern Abend einen Schaden von über 50.000 Euro bei einem Unfall. Darüber hinaus versuchte der Mann erst mit seinem Transporter, kurz darauf zu Fuß zu flüchten. Laut Polizei fuhr er in der Casterfeldstraße auf einen Mercedes auf. Dieser wurde auf einen Peugeot und einen Opel geschoben. Ein nachfolgender 55-jähriger rechnete nicht mit dem Fluchtversuch, hielt mit seinem VW an und wurde im Rückwärtsgang gerammt. Der 40-jährige rannte weg, wurde aber kurz darauf von einer Streife festgenommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. (mj)