Mannheim: Betrunkener eScooter-Fahrer bei Sturz lebensgefährlich verletzt

Zwei Promille Alkohol hatte ein eScooter-Fahrer in Mannheim intus, als er sich bei einem Sturz schwerste Kopfverletzungen zuzog. Wie die Polizei berichtet, verlor der 23-Jährige gestern abend auf dem Gehweg des Friedrichsrings die Kontrolle über den Elektro-Roller. Nach erster eingehender Untersuchung im Krankenhaus könne Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei. (mho)