Mannheim: Betrunkener Rollerfahrer verletzt zwei Polizeibeamte

Am Donnerstag Abend kontrollierten Polizisten einen 18-jährigen Rollerfahrer. Er trug den Angaben zufolge keinen Helm, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Alkohol. Da er einen angebotenen Alkoholtest verweigerte, sollte er zu einer Blutprobe gebracht werden. Der 18-Jährige wollte jedoch nicht in den Streifenwagen einsteigen und wehrte sich heftig. Einem Beamten biss er in den Finger, der andere brach sich bei der Rangelei die Hand. Mit Hilfe einer weiteren Streifenwagenbesatzung wurde der 18-Jährige schließlich gefesselt und zum Revier gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizeibericht einen Wert von 1,32 Promille(pol/mf)