Mannheim: Bewohner bei Brand in Wohnhaus leicht verletzt – 150 000 Euro Schaden

Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Mannheim ist ein Bewohner leicht verletzt worden. Der Brand war im ersten Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen und griff auf weitere Teile des Hauses über, wie die Polizei mitteilte. Ein Mann, der allein in dem Haus lebt, konnte sich in Sicherheit bringen. Er verletzte sich allerdings leicht. Der Rettungsdienst brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Feuerwehrleute löschten das Feuer. Es entstand ein Schaden von rund 150 000 Euro. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Feuer am Dienstagabend kam. (dpa/lsw/asc)